Unser Lieblingsthema


Wir holicons meditieren nicht erst seit es trendy ist. Meditation hat uns zusammengeführt. Jeder von uns kann auf eine über zwanzig jährige Meditationspraxis zurückblicken. Wir kennen die Starteuphorie und die anfänglichen Glücksmomente, die einem zeigen, hey, es funktioniert wirklich. Dann heißt es dranbleiben, sich selbst erfahren, Achtsamkeit üben, Frieden in sich kultivieren und man lernt immer mehr bei sich zu sein und sein Potenzial zu entfalten. Hört sich fantastisch an? Ist es auch. Es ist ein Weg, der sich in jeder Hinsicht lohnt, der den inneren Kompass neu ausrichtet und neue Sichtweisen und Möglichkeiten eröffnet. Nur Mut!


Wenn Sie dem Impuls gefolgt sind - Achtsamkeit - anzuklicken, dann spüren Sie, das wir uns in einer Zeit des globalen Umbruchs befinden.

 

Das uralte Yin und Yang Zeichen entpuppt sich als überaus modernes zeitloses Tool, um dieses komplexe Geschehen zu verdeutlichen.

Alte Denkweisen treffen auf neue Denkweisen, veraltete Lehrmeinungen treffen auf neue gehirngerechte Lernwelten, die vorherrschende Weltanschauung trifft auf neue Sichtweisen, das kränkelnde Finanzsystem trifft auf neue Formen des Werteausgleichs, überholte Führungsstile und Systeme treffen auf ein neues Führungsbewusstsein, die Generationen BB & X treffen auf die Generationen Y & Z. Diese tiefgreifenden Veränderungen polarisieren zunehmend die Gesellschaft.

 

Auf der einen Seite leidet sie unter der mangelnden Verantwortung und Solidarität ihrer Mitglieder. Auf der anderen Seite erwacht das Gefühl von Eigenständigkeit und Eigenverantwortung in der Bevölkerung. Der Wunsch nach einer Gesellschaft, in der Beruf wieder mit Berufung, einer sinnvollen erfüllenden Tätigkeit, die als Beitrag dem Ganzen dient, erlebt wird, ist groß. 

 

Die rasante Zunahme an Burn-Out, Mobbing, Stress und Depressionen ist ein deutliches Zeichen dafür das etwas grundlegend nicht stimmt. Vielleicht liegt einer der Gründe darin, das wir heute mehr an Ergebnissen interessiert sind, als an Menschen; mehr an äußerem Wachstum als an innerem Wachstum. Anlass genug das System zu überdenken und Änderungen vorzunehmen. Die Zeit des Höher, Schneller, Weiter ist vorbei.

Strategien, die früher einmal zum Erfolg geführt haben, greifen heute nicht mehr. Und das ist auch gut so! Alles hat seine Zeit und durchläuft seine Zyklen. Nichts ist so beständig wie der Wandel sagte bereits 

Heraklit von Ephesus. Wo wären wir denn jetzt, wenn wir uns nicht ständig weiterentwickeln müssten?

 

Müssten? Ja, stetiger Wandel liegt in unserer Natur. Aber wir haben immer die Wahl etwas aus uns heraus zu bewegen oder bewegt zu werden. Auch das ist Yin und Yang.

Wir sind davon überzeugt, dass die neue Zeit viel Gutes mit sich bringt, weil immer mehr Menschen und Unternehmen sich auf ihren Weg in eine bessere Zukunft machen.

 

Starten Sie jetzt! Es gibt keinen besseren Zeitpunkt.